Holzpellets

Mehrere europäische Länder benutzen heute die aus den umweltfreundlichen und erneuerten Quellen erhaltene Energie. Biologische Brennstoffe, zu denen die Holzpellets auch gehören, wird eine würdige Alternative zu Kohle, Erdgas und Erdölprodukten.

Die Pellets sind Brennstoffgranulat, das aus den Rückständen der Holzindustrie erhalten wird.

Warum ist der Übergang zu Holzpellets im Bereich der Energieversorgung begründet?

Zum Übergang zu alternativen Brennstoffarten werden die Europäer durch Folgendes gefördert:

  • die Erhöhung der Preise auf Erdgas und Kohle;
  • schnelle Erschöpfung von natürlichen Brennstoffressourcen;
  • die Umweltverschmutzung durch mehr umweltunfreundliche Energieträger.

Diese Holzpellets sind heute die billigsten Brennstoffe. Neben ihnen steht nur die Kohle, die einen großen Nachteil hat: sie sondert viel CO2 beim Brennen aus, was die Umwelt negativ beeinflusst. Die Kohle aus der Position der Haushaltsanwendung ist außerdem ziemlich unbequem – sie ist sehr schmutzig und lässt viele Rückstände beim Brennen. Und der Kohleabbau fördert außerdem das Eindringen des Methans, eines Treibhausgases, in die Atmosphäre. Die Pellets sind im Gegenteil die ökologisch reinigen Brennstoffe.

Die Spezialisten meinen, dass der Übergang des Wärmeversorgungszweiges zum Brennen der Pellets ökonomisch effektiv und umweltschonend ist.

Ökologische Vorteile von der Anwendung der Pellets

Der Weltmarkt von Pellets wächst schnell, was man mit dem Erhalt der größeren Menge der Wärmeenergie mit dem gleichzeitigen Umweltschutz erklären kann:

  • das Brennen von Pellets, die als CO2-neutrale Brennstoffe anerkannt sind, provoziert die Entwicklung keines Treibhauseffekts;
  • der Ascheanteil kaum erreicht 1% von der gebrannten Umfang des Granulats;
  • man kann die Holzpellets in der Nähe von Wohnräumen lagern, weil die thermische Bearbeitung dieses Material biologisch inaktiv gemacht hat;
  • die Pellets verursachen keine Allergie bei Menschen, weil sie keine Sporen haben;
  • kein unangenehmer Geruch, beißender Rauch sowie Dunst beim Brennen;
  • das Material wird bei der Langlagerung nicht zerlegt.

Ökonomische Vorteile von der Anwendung der Pellets

Hier soll man folgende vorteilhafte Momente für die Firma bezeichnen:

  • die Preise auf Holzpellets sind stabil im Vergleich zu fossilen Brennstoffarten;
  • die Ausgaben für die Lagerung der Produkte sind klein (z.B. im Vergleich zum Lager für Holz ist der Umfang des Lagers für Pellets sieben Mal kleiner);
  • beim Brennen des Materials bekommt man einen hohen Wirkungsgrad, ungefähr 93%.

Der Kauf des Holzgranulats bei Good Pellet ist die Einsparrung der Geldmittel, Sorge um die Gesundheit und ein wunderbarer Beitrag zum Umweltschutz!